Blog

Blog


Beteiligen Sie sich an der Diskussion über hybride Geschäftsmodelle

Beteiligen Sie sich an der Diskussion über hybride Geschäftsmodelle

Die Entwicklung von hybriden Geschäftsmodellen bzw. smarten Services für Waagen und Nutzfahrzeuge ist ein wesentliches Ziel von AnGeWaNt. Dazu passend werden neue Modelle  betrieblicher und überbetrieblicher Zusammenarbeit und entsprechende Lernkonzepte entwickelt. Seit etwa einem Jahr läuft das Projekt und wir berichten an dieser Stelle immer wieder über Projektergebnisse und neue Entwicklungen im Kontext mobiler Waagen
AnGeWaNt geht ins zweite Projektjahr

AnGeWaNt geht ins zweite Projektjahr

Nach der Weihnachtspause und dem Jahreswechsel nimmt das AnGeWaNt Projekt Anfang Januar wieder Fahrt auf. Es geht in das zweite Projektjahr mit vielen spannenden und neuen Aktivitäten. Wir streben an, dass Besucherinnen und Besucher unserer Webseite immer aktuelle Beiträge aus der Projektarbeit, aus unseren Ergebnissen oder zu den Themen hybride Geschäftsmodelle / digitale Services und
ifaa Gutachten belegt: Orts- und zeitflexible Arbeit liegt im Trend der Zeit und ist eine wichtige Errungenschaft der Arbeitswelt 4.0

ifaa Gutachten belegt: Orts- und zeitflexible Arbeit liegt im Trend der Zeit und ist eine wichtige Errungenschaft der Arbeitswelt 4.0

In einem aktuellen Gutachten weist der AnGeWaNt Konsortialführer, das ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V., darauf hin, dass sich in Zukunft der Anteil der Beschäftigten, die orts- und zeitflexibel arbeiten werden, noch weiter stark erhöhen wird. Immer mehr Beschäftigte wollen ihren Arbeitsort, ihre Arbeitszeit und ihre Arbeitsaufgaben selbstständig organisieren und somit das Arbeits- und
Transfer-Veranstaltungen: Arbeit in der digitalisierten Welt

Transfer-Veranstaltungen: Arbeit in der digitalisierten Welt

Veranstaltungen zum Transfer von Praxisbeispielen und Gestaltungslösungen aus dem gleichnamigen BMBF-Förderschwerpunkt Am 2. und 3. März 2020 finden in Köln zwei Veranstaltungen des Förderschwerpunkts „Arbeit in der digitalisierten Welt“ statt. Die Veranstaltungen dienen dem breitenwirksamen Transfer der Praxisbeispiele und Gestaltungslösungen, die im Förderschwerpunkt in Zusammenarbeit von rund 90 Unternehmen und rund 70 Forschungseinrichtungen entstanden sind.
NRW Wirtschaftsminister präsentiert Studie über Bedeutung industrieller Dienstleistungen

NRW Wirtschaftsminister präsentiert Studie über Bedeutung industrieller Dienstleistungen

In der jüngst veröffentlichten Studie wurde der zunehmende Trend einer stärkeren Dienstleistungsorientierung im Verarbeitenden Gewerbe in NRW bestätigt. Aus Sicht von AnGeWaNt besonders interessant ist, dass sich der Anteil der Anbieter von hybriden Dienstleistungen (hybride Wertschöpfung) seit den 2000er Jahren in Deutschland bis heute etwa verdoppelt hat. Auch ist immer noch ein Anstieg bei der
AnGeWaNt hat drei Methoden zur Erarbeitung hybrider Geschäftsmodelle und smarter Services getestet

AnGeWaNt hat drei Methoden zur Erarbeitung hybrider Geschäftsmodelle und smarter Services getestet

Im Projekt AnGeWaNt wurden in den letzten Monaten, Methoden erarbeitet, um hybride, digitale Geschäftsmodelle partizipativ mit den teilnehmenden Unternehmen aus der Wertschöpfungskette „Wiegeleistungen in Baumaschinen“ zu identifizieren und zu konkretisieren. Das Projekt-Team hat dazu verschiedene Ansätze zur Entwicklung von (digitalen) Geschäftsmodellen aus der Literatur und der Praxis mit Ansätzen aus dem Innovationsmanagement sowie aus dem
Von hybriden Geschäftsmodellen zu hybriden Geschäften und zu hybrider Arbeit

Von hybriden Geschäftsmodellen zu hybriden Geschäften und zu hybrider Arbeit

Auf dem Konsortialtreffen am 6./7.  November 2019 bei der Firma Pfreundt wurden die verschiedenen Geschäftsmodelle der drei Unternehmen (Kinshofer, Paus, Pfreundt) vorgestellt. In allen drei Firmen geht es es um datenbasierte smarte Services, die den jeweiligen Kunden einen zusätzlichen Nutzen bieten sollen. In der nächsten Phase des Projekts geht es jetzt darum, die Geschäftsmodelle umzusetzen. 
Hybride Geschäftsmodelle durch Werteversprechen identifizieren: AnGeWaNt legt detaillierte Methodenbeschreibung vor

Hybride Geschäftsmodelle durch Werteversprechen identifizieren: AnGeWaNt legt detaillierte Methodenbeschreibung vor

„Werteversprechen formulieren“ oder Value Proposition Design (VPD) ist ein Management-Instrument im Kontext der Entwicklung von Geschäftsmodellen.[1] Ziel von VPD ist es, den Blick vom eigenen Unternehmen weg und hin zum Kunden zu richten. Im Kern geht es – wie der Name sagt – darum, Werte für den Kunden zu schaffen. Im Rahmen von AnGeWaNt wurden
Geschäftsmodelle – Definition und Erstellung

Geschäftsmodelle – Definition und Erstellung

Dieser Blogbeitrag beschäftigt sich mit Geschäftsmodellen und erläutert, wie Ideen für hybride Dienstleistungen ausgearbeitet werden können. Inhalte sind eine kurze Begriffsdefinition, Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen sowie die Ausarbeitung von Geschäftsmodellen mittels Business Model Canvas.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird im Rahmen des Programms „Zukunft der Arbeit“ (Förderkennzeichen: 02L17B055) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren.